DeutschGesundheitManset

Mach Gesundheit Zu Deinem Beruf

Ausbildungen für zukunftssichere Jobs im Gesundheits- und Sozialbereich

Die neun Schulstandorte für Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) der Oberösterreichischen Gesundheitsholding (OÖG) leisten einen wichtigen Beitrag dazu, den zukünftigen Bedarf an qualifizierten Pflegekräften decken zu können. Sie bilden durch ihre enge Verknüpfung von Theorie- und Praxisunterricht die Auszubildenden zu professionellen und handlungskompetenten Pflegenden aus. 

Vielfältige Ausbildungen – tolle Berufschancen

Dabei reicht das vielfältige Angebot von der ersten Orientierung im neunmonatigen Berufsfindungspraktikum bis hin zu umfangreichen Ausbildungsangeboten in den Gesundheits- und Sozialberufen. Interessierte, die noch nicht genau wissen, ob bzw. wo sie im Gesundheitsbereich arbeiten möchten, erhalten beispielsweise in den neun Monaten des Berufsfindungspraktikums einzigartige Einblicke in die verschiedenen Gesundheits- und Sozialberufe sowie in die Kurz- und Langzeitpflege. 

Entscheidet man sich für eine Ausbildung in der OÖG, bieten die Gesundheits- und Krankenpflege Schulen neben der einjährigen Ausbildung zur Pflegeassistenz auch die zweijährige Ausbildung zur Pflegefachassistenz, die Ausbildung Fach-Sozialbetreuung mit Schwerpunkt Altenarbeit oder die Ausbildung zu medizinischen Assistenzberufen, wie beispielsweise der Gips-, OP-Assistenz und Röntgenassistenz, an. Um die Ausbildungen auch jenen zu ermöglichen, für die eine Vollzeitausbildung nicht möglich ist, werden viele Ausbildungen auch in Teilzeit oder in einer berufsbegleitenden Variante angeboten. So lassen sich Ausbildung und Familien- bzw. Berufsleben optimal kombinieren. 

NEU: Pflegeausbildung ab 15

Ganz neu ist das Angebot der Pflegestarter*innen: Die Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege der OÖG bieten ab Herbst 2022 an zwei Standorten erstmals eine Ausbildung ab dem 15. Lebensjahr an, die bis zur Pflegefachassistenz reichen kann. So gelang der ersehnte Lückenschluss zwischen der allgemeinen Schulpflicht und dem möglichen Start einer Pflegeausbildung. Im ersten Jahr der Ausbildung werden neben der Allgemein- und Persönlichkeitsbildung auch theoretische Inhalte der Heimhilfe unterrichtet. Nach dem zweiten Ausbildungsjahr und dem damit verbundenen optionalen Abschluss zur Pflegeassistenz qualifizieren sich die Pflegestarter*innen für weitere Ausbildungen in der OÖG wie der Pflegefachassistenz, Fachsozialbetreuung mit Schwerpunkt Altenarbeit und medizinischen Assistenzberufen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist im Anschluss auch das verkürzte Bachelor-Studium-Pflege an der FH Gesundheitsberufe OÖ möglich. Ab Herbst 2022 startet die Ausbildung an zwei Standorten: an der Schule am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf und an der Schule am Klinikum Freistadt. Interessierte, die das 15. Lebensjahr bis zum 30. April 2022 vollendet haben, können sich bereits jetzt für die Ausbildung bewerben.

Interessiert? Am besten gleich informieren und bewerben!

Ist auch Ihr Interesse geweckt? Dann informieren Sie sich unter ooeg.at/pflegeausbildung. Sehr gerne beraten Sie unsere Schulteams auch persönlich über Voraussetzungen und Ausbildungsmöglichkeiten. Sie finden die Kontaktdaten auf unserer Webseite – also einfach direkt mit der Schule Ihrer Wahl Kontakt aufnehmen und einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"