Deutsch

Politiker türkischer Herkunt in Wien im Problem der doppelten Staatsbürgerschaft Schweigen gegen Ungerechtigkeit!

Seit den 2000er-Jahren begannen auch Politiker türkischer Herkunft mit an der österreichischen Politik aktiv teilzunehmen. Es ist sehr schade, dass für einen garantierten Platz in der Politik entweder kritisierende Worte gegenüber der Türkei geäußert werden müssen oder ohne Einmischung in die entsprechenden Angelegenheiten die politischen Methoden der jeweiligen Partei ohne Wenn und Aber angenommen und verteidigt werden müssen. Es ist sogar fast unmöglich, Äußerungen von Politiker türkischer Herkunft in ihrer eigenen Muttersprache zu finden. Diese Politiker treten zu Zeiten der Wahlen, um Wählerstimmen zu erwerben, auf und fallen nach den Wahlen wieder in Schweigen.


Wir haben diesen Politiker türkischer Herkunft unsere Fragen gestellt und müssen bedauernd mitteilen, dass sie unsere Fragen nicht beantworten wollten und manche von ihnen sogar nicht einmal über das Thema Bescheid wussten. Nun möchten wir hiermit hinterfragen, weshalb diese Personen an der Politik teilnehmen.

  • Wurden Initiativen seitens dieser Politiker bezüglich des Entzugs der österreichischen Staatsbürgerschaft Hunderter von Wiener türkischer Herkunft ergriffen?

  • Im Bundesland Wien werden mit den Stimmen dieser benachteiligten Personen Politik betrieben. Es wird von Hunderten von Personen gesprochen, die von diesen Umständen betroffen sein werden. Bestehen ihrerseits unterstützende Tätigkeiten und Aufklärungen für diese Personen?
  • Falls keinerlei solche Tätigkeiten bestehen, so möchten wir fragen, weshalb diese Personen an der Politik teilhaben. Wie können sie diese Leute, die sie bezüglich dieser bestehenden Probleme ignorieren, um Stimmen bitten?

  • Sind die Gründe bezüglich solcher großen Probleme passiv zu bleiben, dass sie keine Probleme innerhalb der Partei erleben möchten oder sogar das Risiko, aus der Partei ausgeschlossen zu werden, nicht eingehen möchten? Leitet diese Angst ihre politische Reaktion und Tätigkeiten?

  • Weshalb führen sie stets Kampagnen in Gruppen türkischer Herkunft, um Wählerstimmen zu sammeln, obwohl sie sich als von Migranten unabhängige Politiker bezeichnen?

In diesem heute erreichten Standpunkt ist das türkische Migrationsgesellschaft in Österreich ein Volk, das nur an den Zeiten während den Wahlen Aufmerksamkeit bekommt und als Wählerstimmenpotenzial gesehen wird, dessen vorrangige Probleme jedoch stets ignoriert werden. Unabhängig davon, welcher Partei sie angehören, sollten alle Politiker türkischer Herkunft ihre Politik auf gemeinsame Probleme und gemeinsame Werte der Migranten, ohne ihre Probleme zu ignorieren, stützen. Wir hoffen, dass sie von nun an ein beispielhaftes politisches Modell darstellen, das sowohl für sich selbst als auch für die in Österreich lebende türkische Gemeinschaft Lösungen bietet und die Migrantenprobleme sichtbarer macht.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"