DeutschGesundheit

Die Augen können Kopfschmerzen und Verspannungen verursachen!

Augenerkrankungen erschweren das Sehen und beeinflussen das Leben auf eine negative Weise. Falls man sie nicht unter Kontrolle bringt, können sie physische und psychische Probleme mit sich bringen.

Man sollte sich über „Asthenopie“ bewusst sein, bei der es sich um einen „Symptomenkomplex handelt, bei der unter anderem Kopfschmerzen zu den Beschwerden zählen.“ Hervorgerufen wird sie durch außer Acht gelassene Sehprobleme, die mit einem unangenehmen Gefühl und Verspannungen der Augenumgebung beginnen.

Unbehandelte Seherkrankungen können dramatische Folgen für unsere Gesundheit haben, davor sollte man sich in Acht nehmen. Es wurde herausgefunden, dass man durch richtige Messungen, die korrekte Festlegung der Brillenwerte in der Brillenverordnung, die Wahl der richtigen Gläser, des Rahmen und ihre Montierung die negativen Konsequenzen vermeiden kann. Unter Asthenopie leidende Personen haben augenbedingte Kopfschmerzen, die mit einem unangenehmen Gefühl und Verspannungen um die Augen beginnen, weitere Symptome sind verschwommenes Sehen, brennende, tränende und juckende Augen, Augenrötungen, Augenmüdigkeit, ein Stechen in den Augen, Lichtempfindlichkeit, das Verschwimmen der Buchstaben beim Lesen und das Sehen von Doppelbildern. Die Beschwerden nehmen ab, wenn der Betroffene eine kurze Lesepause einlegt, sie verstärken sich jedoch wieder, sobald die Arbeit wieder fortsetzt wird. Ferner zeichnet sich Asthenopie durch starke Schmerzen und Druckgefühle um die Augen, Augenbrauen und in den Bereichen des vorderen und seitlichen Kopfes aus. In manchen Fällen breitet sich der Schmerz im hinteren Bereich des Kopfes auf den Nacken und auf die Schultern aus. Es können noch weitere Beschwerden auftreten, nämlich Übelkeit und Schwindel und weiters Empfindlichkeit, die mit Krämpfen der Nacken- und Schultermuskeln zusammenhängt. Asthenopie kann im schlimmsten Fall eine Depression verursachen. Schwierigkeiten beim Fokussieren der Augen, Abweichungen von der normalen Farbwahrnehmung, die Unfähigkeit die Nähe oder die Weite zu sehen und verschwommenes Sehen zählen zu den physischen Problemen, die auftreten können, des Weiteren können die Beschwerden bei manchen Betroffenen sogar eine Depression auslösen. Wenn man im Alltags- und im Berufsleben diese Probleme nicht in den Griff bekommt, kann dies bei einigen zu psychischen Schäden führen. Es ist enorm wichtig, dass Sie regelmäßig zum Augenarzt gehen, um Sehprobleme zu vermeiden. 

Hakan Kaya

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"