AktuellDeutsch

Enges Testnetz soll gesunden Schulstart in Kärnten ermöglichen

Ab Montag wird der Schulbetrieb in Kärnten wiederaufgenommen – Bildungsdirektion stellte pro Kind drei Antigentests zur Verfügung – Aufruf zu Tests am Sonntag – Präsenzunterricht weiterhin Ziel der Verantwortlichen

In Kärnten beginnt mit dem Ende der Weihnachtsferien ab Montag wieder der reguläre Schulbetrieb. In diesem Zusammenhang ersuchen die Verantwortlichen des Landes alle Eltern, ihre Kinder am Sonntag nochmals auf eine mögliche Corona-Infektion zu testen.

Zu diesem Zweck wurden vor den Weihnachtsferien seitens der Bildungsdirektion drei Antigentests pro Kind zur Verfügung gestellt. „Nehmen Sie dieses Angebot wahr und leisten Sie mit einem Corona-Test vor dem Schulbeginn einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit ihrer Kinder und einen gesunden Schulstart“, erklärt Gerd Kurath, Leiter des Landespressedienstes.

Erklärtes Ziel der Verantwortlichen sei es jedenfalls weiterhin, den Präsenzunterricht an Kärntens Schulen zu ermöglichen. Corona-Testungen nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. „Testen Sie ihre Kinder am besten sonntags mit den zur Verfügung gestellten Antigentests“, appelliert Kurath.
Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme werden die Schülerinnen und die Schülerinnen und Schüler in den Schulen sowohl am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag per Antigentests auf eine mögliche Infektion getestet, am Mittwoch per PCR-Test.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"