DeutschMansetUnkategorisiert

Ab sofort online 400 EuroWohn- und Heizkostenzuschussdes Bundes beantragen.

Anspruchsberechtigt sind alle steirischen Haushalte mit einem Jahresnettoeinkommen bis zu 30.734 Euro. Online sind die Anträge unter wohnkostenzuschuss.steiermark.at möglich. Menschen ohne Internet-Zugang wird in den Gemeinde- und Stadtämtern geholfen.

Graz (7. August 2023).- Knapp 94 Millionen Euro stellt der Bund für den Wohn- und Heizkostenzuschuss in der Steiermark zur Verfügung. In einer ersten Tranche erhielten rund 90.000 Menschen in 40.000 Haushalten, die Sozial- oder Wohnunterstützung beziehen, bereits 400 Euro aus diesem Topf. Ihnen wurde der Betrag automatisch überwiesen. Ab sofort gelangt man über die Webseite wohnkostenzuschuss.steiermark.at zum Online-Antragsformular. Wer bis zu 30.734 Euro im Jahr als Netto-Haushaltseinkommen hat, bekommt den Wohn- und Heizkostenzuschuss in Höhe von 400 Euro ausbezahlt. Die Überprüfung der Anspruchsberechtigung erfolgt elektronisch. Insgesamt werden von dieser Maßnahme mehr als 220.000 Haushalte erfasst. Das sind rund 480.000 Steirerinnen und Steirer.

Für Personen ohne Online-Zugang stehen wie beim Heizkostenzuschuss des Landes die Gemeindeämter und Servicestellen der Städte zur Verfügung, die bei der Abwicklung des Antrages unterstützen. Die Antragsfrist endet am 31. Oktober. Die Auszahlung erfolgt in Tranchen. Bis Jahresende müssen alle Zuschüsse nach Vorgaben des Bundes ausbezahlt sein.

Landeshauptmann Christopher Drexler: „Der Wohnkostenzuschuss des Bundes ist eine weitere Maßnahme um die Teuerungen ein Stück weit abzufedern. Uns ist wichtig, dass damit noch mehr Steirerinnen und Steirer unterstützt werden können als mit dem Heizkostenzuschuss des Landes.″

Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang: „Uns ist bewusst, dass derzeit viele Steirerinnen und Steirer große Probleme mit der massiven Teuerung haben. Daher bin ich froh, dass wir mit dieser Lösung zahlreiche Haushalte in unserem Bundesland erreichen.″

Soziallandesrätin Doris Kampus: „Immer mehr Steirerinnen und Steirer sind von steigenden Mieten und hohe Energiekosten betroffen. Deshalb ist es mir besonders wichtig, dass möglichst viele Menschen den Zuschuss von 400 Euro erhalten. Wir erreichen mit dieser steirischen Lösung mehr als jede dritte Steirerin und jeden dritten Steirer.“

Wohnbaulandesrat Johann Seitinger: „Der Wohn- und Heizkostenzuschuss ist eine wichtige und dringende Ergänzung zur Wohnbauoffensive weiß-grün. Damit federn wir die Mehrbelastungen spürbar ab und sorgen dafür, dass Wohnen leistbar bleibt.″

Alle Informationen zum Heizkostenzuschuss des Bundes gibt es im Internet unter  wohnkostenzuschuss.steiermark.at sowie bei der Hotline des Landes Steiermark unter 0800/800 262.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"