Karriere

Berufschancen im Strafvollzug

Sie suchen einen herausfordernden, sicheren Job mit guten Verdienstmöglichkeiten?

Dann ist eine Tätigkeit als Justizwachebeamtin bzw. Justizwachebeamter in einer der österreichischen Justizanstalten (Gefängnisse) vielleicht genau das Richtige!

Justizwachebedienstete kümmern sich nicht nur um die Ordnung und Sicherheit in den österreichischen Gefängnissen, sondern sind auch für die Betreuung und Überwachung von Insassen, etwa bei der Arbeit oder im Rahmen von Fortbildungen, verantwortlich. Oberstes Ziel der Tätigkeit ist es, die Insassinnen und Insassen auf ein Leben nach der Haft vorzubereiten. Der Justizwachdienst setzt eine hohe soziale und fachliche Kompetenz voraus, um die Herausforderungen, die sich im Spannungsfeld von Sicherheits- und Betreuungsleistung ergeben, zu meistern. Der Umgang mit Menschen aus unterschiedlichsten Kulturkreisen erfordert zudem eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und oft auch Fingerspitzengefühl in heiklen Situationen.

Besonders gefragt sind Personen mit Migrationshintergrund und/oder handwerklicher Ausbildung sowie auch Frauen!

Die Ausbildung zur bzw. zum

Justizwachebediensteten

Nach positiver Absolvierung eines fünfstufigen Auswahlverfahrens bestehend aus:

• Multiple-Choice-Test,

• Ärztlicher Untersuchung,

• Test der körperlichen Fitness,

• Psychologischer Begutachtung und

• Aufnahmegespräch

beginnt eine einjährige Grundausbildung zur Justizwachebeamtin bzw. zum Justizwachebeamten. Diese gliedert sich in theoretische als auch praktische Phasen und endet mit der Ablegung einer Dienstprüfung.

Die Bewältigung der vielfältigen und herausfordernden Aufgaben erfordert jedoch ein „lebenslanges Lernen“. Hierfür stehen unseren Justizwachebediensteten Fortbildungsmöglichkeiten im Rahmen von Seminaren, Trainings, Workshops und zahlreichen Ausbildungslehrgängen zur Verfügung.

Bewerbungsvoraussetzungen?

Aufnahmekriterien:

• Österreichische Staatsbürgerschaft

• Abgeschlossene Berufsausbildung oder Schulab-

schluss (AHS-Matura, Abschluss einer allgemein berufsbildenden Schule)

• Mindestens 18 Jahre

• Führerschein der Klasse B

• Wehr- oder zivildienstpflichtige Männer müssen den Grundwehr- oder Zivildienst abgeleistet haben

• Zum Zeitpunkt der Bewerbung darf weder ein

Straf- oder Disziplinarverfahren laufen, noch

gerichtliche Vorstrafen oder schwerwiegende disziplinäre Verurteilungen vorliegen

• Ausreichende Rechen- und Rechtschreibkenntnisse

• EDV-Kenntnisse erwünscht

• Körperliche Eignung

• Unauffälliges Belastungs-EKG

• Ausreichende Sehleistung

• Gepflegtes Erscheinungsbild bzw. keine

auffallenden künstlich gesetzten Veränderungen des Körpers (z.B. großflächige Tätowierungen, nicht abnehmbare Piercings)

Sie suchen noch weitere Informationen?

Diese finden Sie hier:

www.justiz.gv.at/justizwache-onlinebewerbung

Außerdem erhalten Sie nähere Auskünfte im Aufnahmezentrum Wien Justizanstalt Wien-Josefstadt

1082 Wien, Wickenburggasse 18-20

Tel.: +43/1/40 403

E-Mail: jawien-josefstadt.personal@justiz.gv.at

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"