Deutsch

Menschen im mittleren Alter bei der Sportauswahl 8 Grundregeln

Mensc­hen, die keine frü­hen Sport­ge­wohn­he­iten haben oder längere Zeit Pause ein­ge­legt haben, suc­hen nach versc­hi­ede­nen Mög­lich­ke­iten, um diese Lücke in ihrem Leben zu fül­len. Das Wich­tigs­te, was Mensc­hen mitt­le­ren Al­ters beim Sport tre­iben be­ach­ten soll­ten, ist, dass Sport für die Kon­ti­nu­ität ihres ge­sun­den Zus­tands eine wich­ti­ge Rolle spi­elt. In di­esem Alter das Ziel zu haben, ein Wettkämpfer zu sein, kann zu une­r­war­te­ten Ver­let­zun­gen füh­ren. Sport soll­te ge- t­ri­eben wer­den, um fit zu ble­iben und ge­sund zu al­tern.

Mensc­hen, die keine frü­hen Sport­ge­wohn­he­iten haben oder längere Zeit Pause ein­ge­legt haben, suc­hen nach versc­hi­ede­nen Mög­lich­ke­iten, um diese Lücke in ihrem Leben zu fül­len. Das Wich­tigs­te, was Mensc­hen mitt­le­ren Al­ters beim Sport tre­iben be­ach­ten soll­ten, ist, dass Sport für die Kon­ti­nu­ität ihres ge­sun­den Zus­tands eine wich­ti­ge Rolle spi­elt. In di­esem Alter das Ziel zu haben, ein Wettkämpfer zu sein, kann zu une­r­war­te­ten Ver­let­zun­gen füh­ren. Sport soll­te ge- t­ri­eben wer­den, um fit zu ble­iben und ge­sund zu al­tern.

Die an­ge­mes­sens­ten sport­lic­hen Ak­ti­vitäten in der mitt­le­ren
Al­tersg­rup­pe sind:

1) Die ein­fachs­te und beste Ak­ti­vität ist na­tür­lich ein Spaziergang, denn. Dabei ist das Ri­si­ko ext­re­mer Be­las­tun­gen, die die
Ge­sund­he­it gefährden, zi­em­lich ge­ring. Doch trotz­dem ist
unbedingt zu beachten, geeignete Wanderschuhe und möglichst ebene Strecken auszuwählen, um Ge­lenkp­rob­le­me vor­zu­be­ugen. Ob­wohl St­rec­ken, die ber­gab und ber­ga­uf la­ufen, nicht
he­ra­us­for­dernd ersc­he­inen, kön­nen sie die Ge­len­ke be­las­ten.

2) Da he­ut­zu­ta­ge Sc­h­wimmbäder auch im Win­ter le­icht zu
er­re­ic­hen sind, spi­elt das Sc­h­wim­men als Sport auch eine wich­ti­ge Rolle. Das Sc­h­wim­men hilft uns be­son­ders fit zu ble­iben, indem es so­wohl die Wir­belsäule als auch die Arm- und Be­in­mus­ku­la­tur stärkt. Hi­er­bei ist zu be­ach­ten, dass die Hy­gi­ene­re­geln ein­ge­hal­ten wer­den und das Herz-Kre­is­la­uf-Sys­tem nicht zu sehr be­las­tet wird.

3) Eine der ris­kan­tes­ten Entsc­he­idun­gen ist Ge­wicht­he­ben und Sta­ti­onst­ra­ining im Fit­nesss­tu­dio. Wenn diese Übung ohne das pas­sen­de Ge­wicht für die Per­son durch­ge­führt wird, kann es zu er­heb­lic­hen Mus­kel- und Ge­lenkp­rob­le­men kom­men.

4) Spor­tar­ten wie Yoga und Pi­la­tes sind um die Mus­kelk­raft und die Fle­xi­bi­lität zu ste­igern, so­wohl für das mitt­le­re als auch für das hö­he­re Alter am bes­ten ge­e­ig­net. Doch diese Spor­tart soll­te auch auf jeden Fall durch einen pro­fes­si­onel­len Tra­iner beg­le­itet wer­den.

5) Fußballähn­lic­he Spi­ele sind ris­kant, wenn die er­for­der­lic­hen Erwärmungs- und Deh­nung­sü­bun­gen nicht durch­ge­führt wer­den, da ext­re­me Anst­ren­gun­gen das Herz-Kre­is­la­uf-Sys­tem
st­ress­be­dingt be­las­tet.

6) Ten­nis ist die beste Spor­tart für die Mensc­hen des mitt­le­ren Al­ters. Doch um die Ge­len­ke zu sc­hüt­zen, ist die rich­ti­ge Aus­wahl des Equ­ip­ments und eine pro­fes­si­onel­le Tra­inings­beg­le­itung eine wich­ti­ge Vo­ra­us­set­zung.

7) Fahr­rad­fah­ren ist auch einer der be­vor­zug­ten Spor­tar­ten. Aber auch hier ist es wich­tig, die Spor­tart in einer sic­he­ren Um­ge­bung aus­zu­üben und ebene Fahr-St­rec­ken zu fin­den, um die Ge­len­ke nicht zu sehr zu be­las­ten.

8) Außer den hier erwähnten Spor­tar­ten kön­nen von eini­gen Mensc­hen auch we­ite­re Spor­tar­ten wie Kampfs­por­tar­ten z.B.
Aiki­do, Na­turs­pa­zi­ergänge, Was­sers­por­tar­ten wie Sur­fen und
Se­geln be­vor­zugt wer­den.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"