BildungDeutsch

Liebe Kinder, das Thema unserer ersten Schulstunde lautet: Hygiene

Nach der Offenbarung des türkischen Bildungsministeriums bezüglich des Präsenzunterricht begann am 1. März 2020 an allen öffentlichen und privaten Grundschulen und somit auch im Rahmen der Grundschulen; die Haupt- und Förderklassen und die 8. und 12. Klassen; der Präsenzunterricht. Hierbei sollte den Kindern ausführlich geschildert werden, dass die Hygiene der ausschlaggebende Punkt bezüglich Coronavirus ist.

Prof. Dr. Oğuz Özyaral
Experte für Gesundheitsvorsorge

Familien sollten ihren Kindern die Hygieneregeln spielerisch und korrekt beibringen und diese keinesfalls als abschreckende Faktoren darstellen. Wenn das Kind mit Aussagen wie „Fass es bloß nicht an – wir waschen uns die Hände“ aufgewachsen ist, sollte dies auch genauso weitergeführt werden.

Drei bis vierjährige Kinder können viel schneller und auch viel leichter lernen. Wenn man berechnet, dass wir tagtäglich im Durchschnitt 150 verschiedene Flächen berühren, die vorher auch von anderen Personen berührt worden sind, können Tausende von Faktoren als Verschmutzung durch die Hände betrachtet werden. An dieser Stelle ist es wichtig, die Hände vor und nach dem Essen, vor und nach der Toilettennutzung und vor und nach dem Betreten des Klassenraums unbedingt mit einem Desinfektionsmittel zu desinfizieren. Um die Lage nicht zu sehr zu überspitzen, spielen die Lehrer/Innen und die Familien eine wichtige Rolle. Denn manche Hygienemittel verlieren nach einiger Zeit die Wirkung oder führen bei Dauernutzung zu Erkrankungen wie das Exanthem. Dadurch, dass durch die Dauernutzung dieser Mittel das natürliche Hautmikrobiom aufgehoben wird, ist der Zugang der Mikroorganismen, welche zu den Krankheitselementen gehören, viel schneller möglich. Aufgrund dessen ist die beste Methode, sich die Hände, ohne Übertreibung, mit Wasser und Seife zu waschen. Wobei in öffentlichen Gebieten eine flüssige Seife bevorzugt werden sollte.

Der Schulverwaltung obliegen große Pflichten…

Bei Desinfizierungen werden Desinfektionsmittel für Oberflächen, Tische, Böden und Gegenstände benutzt.
Gemäß der Hygieneregel sollten Desinfektionsmittel für die Hände sowie den  Körper des Menschen verwendet werden, um zu verhindern, dass die Mikroorganismen, welche durch die Berührung der Gegenstände und Flächen aufgenommen werden, nicht zu Erkrankungen führen und stets an verschiedene Orte übertragen werden. 

Saisonales Obst und Gemüse sollte verzehrt werden

Kinder, die zur Schule gehen, sollten täglich eine Handvoll Trockenobst verzehren. Verpackte Produkte sollten keinesfalls in die Brotdose gelegt werden. Der Verzehr von saisonalem Obst und Gemüse sollte bevorzugt werden. Den Kindern sollten als Getränk frischgepresste Fruchtsäfte, Vitamin C enthaltende Obst und Gemüse und entsprechen ihren Handflächen voll Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, getrocknete Feigen, getrocknete Aprikosen oder getrocknete Pflaumen mitgegeben werden. Dies ist wichtig, da die Handfläche eines Menschen dieselbe Größe wie das Herz der jeweiligen Person hat. Bei Cashew- und Erdnüssen sollte man jedoch vorsichtig sein, da sie zu allergischen Reaktionen führen können. Des Weiteren ist der Verzehr von Buttermilch, Milch sowie Joghurt von Nutzen. Wenn man kein Calcium zu sich nimmt, erfüllt das Vitamin D seinen Zweck nicht und genauso erfüllt auch das Calcium ohne Vitamin D seinen Zweck nicht. Um Eisen und Vitamin B12 auszugleichen, sollte man Topf Gerichte verzehren. Hierbei ist es sehr wichtig, dass die täglich benötigten Vitamine und Spurenelemente in die Brühe des zubereiteten Gerichts eingezogen werden. Denn die Nährstoffe einiger Nahrungsmittel können ihren Zweck nur dann erfüllen, wenn es gekocht und in die Brühe eingezogen wird.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"