Bildung

KOST NÖ – Koordinationsstelle für Ausbildung bis 18

Rund 5000 Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren fallen jährlich aus dem Bildungssytem direkt in die Arbeitslosigkeit. Der Weg von der Pflicht-schule in die Arbeitswelt ist für viele eine schwere Hürde. Es gibt viele Gründe dafür, sich nicht an die Anforderungen und Gegebenheiten im Arbeitsmarkt anzupassen zu können oder zu wollen. Diese reichen oft von mangelnder Unterstützung der Erziehungsberechtigten, dem elterlichen Druck, eigenes Geld zu verdienen, fehlenden Kenntnissen verursacht durch ein bildungsfernes Umfeld, bis hin zur Isolation und persönlichen Problemen. Oft landen junge Menschen dann direkt in der Arbeitslosigkeit oder in Positionen ohne Zukunftsaussicht.

Die Ausbildungspflicht bis 18 Jahre soll diesen schwierigen Situationen entgegenwirken und Perspektiven für Jugendliche schaffen. Die Koordinierungsstelle arbeitet im Auftrag des Sozialministeriumservice. Das Ziel dieser Initiative ist die Vermeidung vorzeitigen Schul- oder Bildungsabbruchs, die Senkung von Jugendarbeitslosigkeit und die Reduktion jugendlicher Hilfsarbeit. Junge Menschen sollen dadurch motiviert werden, einen höheren Bildungsabschluss als den Pflichtschulabschluss zu erlangen. Junge Leute, die mit Ende des Schuljahres 2016/17 ihre Schulpflicht absolviert haben, sollen erstmals in die Pflicht dieser Regelung genommen werden. Die Angebote der KOST Initiative erstrecken sich von Schule und Bildung, über Coaching und Begleitung, Beruf und Ausbildung bis hin zu allgemeinen Beratungsangeboten. Erfüllt wird die Pflicht mit dem Besuch einer weiterführenden Schule oder einer Lehre bzw. überbetrieblichen Ausbildung. Auch Vorbereitungskurse für Externistenprüfungen oder andere Ausbildungen sollen in Anspruch genommen werden können, darüber hinaus die Teilnahme an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen oder an Angeboten für Jugendliche mit Assistenzbedarf (beispielsweise bei physischen oder psychischen Einschränkungen). In Ausnahmefällen dürfen sie auch einer Beschäftigung nachgehen, wenn sie dadurch an eine Ausbildung herangeführt werden.

Wenn auch Ihr Kind Schwierigkeiten oder keine Perspektiven in Sachen Ausbildungsstelle oder Arbeit hat, konsultieren Sie die Kordinationsstelle für Ausbildung bis 18 in Niederösterreich. Neben einer Serviceline werden auch Informationsveranstaltungen zu der Initiative angeboten.

Serviceline: 0800 700 118

Foto Credit – ausbildungbis18.at

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"