Bildung

Fit, gesund und schön mit Wasser

Wasser ist Leben, ohne Wasser kein Leben, das wissen wir alle. Ja aber warum ist es so wichtig? Wieviel Wasser ist genug und gesund?

Bei Neugeborenen besteht der Körper 75% aus Wasser und bei Erwachsenen 55%. Deshalb sind die Magen-Darm Infektionen bei Neugeborenen und Kleinkinder mit heftigen Brechdurchfällen ernsthafte Erkrankungen die zu erheblichen Flüssigkeitsverlusten führen können und rasch behandelt werden müssen, in den Sommermonaten sind diese Infektionskrankheiten besonders häufig. Auch bei älteren Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sind solche Flüssigkeitsverluste unbedingt zu vermeiden. Alle Organe und Milliarden von Körperzellen, das Immunsystem sind abhängig vom Wasser, wenn Flüssigkeitsbedarf des Körpersdurch Wasserzufuhr nicht abgedeckt wird können Mangelerscheinungen auftreten, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Blutdruckabfall bis zum Bewusstseinsverlust sind einige dieser Erscheinungen. Kinder die als Flüssigkeit fast nur Wasser trinken, können sich in der Schule besser konzentrieren, haben mehr Energie und sind seltener übergewichtig, durch besseres Immunsystem werden sie auch weniger oft krank.

Wasser wirkt natürlich auch auf Erwachsene sehr positiv, die Personen die aus Gewohnheit reichlich und regelmäßig Wasser trinken fühlen sich einfach wohler, haben einen besseren Stoffwechsel, ihre Verdauung ist regelmäßig und können ihr Körpergewicht leichter im Griff halten. Die Haut ist straffer, sieht frisch und jugendlich aus. Haare glänzen, wachsen schneller und sind dichter. Das Wasser kann also Wunder wirken, wieviel ist genug und gesund? Wasserbedarf ist individuell sehr verschieden, Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen soll immer Frischwasser zur Verfügung gestellt und angeboten werden, durch ihr natürliches Durstgefühl werden sie ausreichend trinken. Bei den Erwachsenen und älteren Personen wird das Durstgefühl zunehmend schwächer, dann soll das Trinkverhalten gezielt selbst-kontrolliert werden. Für Erwachsene ist ein Richtwert von 1,5 bis 2 Liter Leitungswasser oder stilles und nicht gesüßtes Mineralwasser empfehlenswert, bei starkem Schwitzen an heißen Tagen kann diese Menge darüber liegen. Bei bestimmten Nierenkrankheiten , Herzschwäche und manchen anderen Krankheiten ist die Trinkmenge zu reduzieren, die behandelnde Ärztin und der behandelnde Arzt wird die dafür nötigen Informationen erteilen.

Trinken Sie Gesundheit, trinken Sie Wasser!

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"